Hallo liebe Mitglieder,


am 10.02.2021 hat die Bundesregierung beschlossen, den Lockdown bis zum 07. März 2021 zu verlängern. Das heißt für uns erneut: zumindest bis dahin kann immer noch kein Regelsportbetrieb stattfinden.

Der geschäftsführende Vorstand befasst sich bereits seit einiger Zeit mit dem Thema einer evtl. Beitragsrückerstattung bzw. einer Gutscheinregelung als Ausfallersatz für die Mitglieder. Das haben auch andere Vereine getan, so dass es zu einer bundesweiten Entscheidung hierzu gekommen ist.

Danach ist es gemeinnützigen Vereinen gestattet, Mitgliedsbeiträge zurückzuerstatten, wenn Mitglieder konkret durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Not geraten sind.

Diese können bei unserer Geschäftsstelle einen entsprechenden Antrag stellen, in dem diese Situation begründet wird. Herr Zucher wird sie dabei entsprechend beraten.


Eine pauschale Rückerstattung von Mitgliedsbeiträgen oder ein Gutscheinverfahren ist durch die Entscheidung des Bundesfinanzministeriums ausgeschlossen. Würde ein Verein eine derartige Rückerstattung vornehmen, wird die Gemeinnützigkeit des Vereins aberkannt und der Verein hätte mit erheblichen negativen wirtschaftlichen Folgen zu rechnen (siehe auch beiliegende Info des LSB).

Wir werden jedoch den uns zur Verfügung stehenden Spielraum bei den finanziellen Mitteln für weitere Verbesserungen des sportlichen Angebotes in den Sparten als auch im Therapieraum nutzen.


Auf unserer Homepage werden wir auch weiterhin über die aktuelle Corona-Lage informieren. Bleiben sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen,


Der geschäftsführende Vorstand


Mitgliederanschreiben Beitragserstattung
.
• 112KB

Interview Gemeinnützigkeit 02 02 2021
• 271KB


43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen